alle gedichte, fotos, bilder und texte auf diesem blog sind von gabriele brunsch / LadyArt erstellt, andere autoren sind besonders genannt. nicht nur das gesetzliche,auch das aus moralischen gründen zu respektierende urheberrecht gilt hier – obgleich nur der zufall das vergehen aufdecken könnte,aber ist die welt nicht voller zufälle -

Copyright for all POEMS, TEXTS, PHOTOS and PAINTINGS published here is reserved to © Gabriele Brunsch

DIESES BLOG WIRD ARCHIVIERT vom DEUTSCHEN LITERATUR ARCHIV MARBACH

DIESES BLOG WIRD ARCHIVIERT vom DEUTSCHEN LITERATUR  ARCHIV  MARBACH
Deutsches LiteraturArchiv Marbach

Follower

Sonntag, 26. Oktober 2008

Herbst


.
ein meer von tupfen
im wiesengrund verloren
sündige schönheit
. .

Kommentare:

  1. "sündige schönheit"?

    Nicht eher: unschuldige Schönheit?

    (Haben Fallobst und Apfel wirklich irgendetwas mit dem Sündenfall zu tun? - Ich glaube nicht, ich Ungläubiger ;-) :-) )

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Helmut,

    ich danke Dir sehr für Deine Kommentare, es ist immer eine Freude, wenn ich sehe, dass mich ein Gedanke erreicht, an dem ich ab"lesen" kann, dass Du Dich mit meinen Worten beschäftigt hast.

    Du Ungläubiger bist der Doppeldeutigkeit meines Haiku (?) auf den Leim gegangen und das freut mich mächtig. Ich schlage mal zur Interpretation folgende Variante vor:

    Bei meinen ausgedehnten Spaziergängen streife ich immer wieder durch diese, wie man sehen kann, sehr fruchtbare Streuwiese. Die Äpfel sehen prachtvoll aus, sie schmecken köstlich. Doch da ist niemand, der kommt um sie zu ernten. Sie liegen da immer noch, jetzt schon nicht mehr so schön, angefault, verrottet.
    Mit Sünde meinte ich die Tatsache, dass sich niemand findet um diese "Nahrung" zu ernten. Das ist ein Sündenfall der besonderen Art, nicht wahr, wenn es billiger erscheint den Superapfel im Supermarkt in Supertüten eingetütet, aus Superkühlschränken vom letzten Jahr chemisch super aufgepeppt zu kaufen!

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da hast Du wirklich Recht. Vielen Dank für die Aufklärung.

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen