alle gedichte, fotos, bilder und texte auf diesem blog sind von gabriele brunsch / LadyArt erstellt, andere autoren sind besonders genannt. nicht nur das gesetzliche,auch das aus moralischen gründen zu respektierende urheberrecht gilt hier – obgleich nur der zufall das vergehen aufdecken könnte,aber ist die welt nicht voller zufälle -

Copyright for all POEMS, TEXTS, PHOTOS and PAINTINGS published here is reserved to © Gabriele Brunsch

DIESES BLOG WIRD ARCHIVIERT vom DEUTSCHEN LITERATUR ARCHIV MARBACH

DIESES BLOG WIRD ARCHIVIERT vom DEUTSCHEN LITERATUR  ARCHIV  MARBACH
Deutsches LiteraturArchiv Marbach

Follower

Freitag, 16. November 2012

Gespräch

***


Seit ein Gespräch wir sind
Und hören können voneinander...

ist uns der Augenblick der Pein,
der dunkle, licht erhellt.


Seit ein Gespräch wir sind
Und hören können voneinander...

kehren Gedanken wieder ein,
die vor der Zeit verstellt.

Seit ein Gespräch wir sind
Und hören können voneinander...

scheint Haus und Hof im Glanze
überzuckert in besonderer Weise.

Seit ein Gespräch wir sind
Und hören können voneinander...

weiß ich, die Seele schimmert nur,
die Welt sie bleibt erstarrt im Eise.



© by Gabriele Brunsch








***

Kommentare:

  1. reingelegt ... und wie!

    da denke ich, es ist ein harmonisches, friedlich gesinntes ... aber nein, es ist ein spitzfedriges, das allerdings versöhnlich auffordert doch mehr dahinter zu schauen, tiefer zu gehen ... und vom sehen berichtet. doch aus jenes ist leider zu seltenen gabe geworden, genau wie das hören von einander ...

    lieber gruß du seelenschwester,
    isabella

    AntwortenLöschen
  2. ...ich freue mich sehr über deine zeilen, deine gedanken, liebe Isabella. es hat dich angesprochen, das macht mich glücklich, auch wenn es mit dem kleinen frost am ende doch nicht ganz so beschaulich war...

    liebe umarmung in den hohen norden

    gabriele

    AntwortenLöschen
  3. liebe Gabriele,
    auch wenn am Ende der kleine Frost diese hoffnungsvollen Worte, diese Worte, die man be-halten möchte, ein wenig relativiert... möchte ich Dir zurufen, schreiben, sagen wie auch immer: Lass´uns miteinander sprechen, lass´uns zu dem werden, was Du so wunderbar beschrieben hast: ein
    Gespräch ... Ursa

    AntwortenLöschen
  4. ...danke, liebe Ursa, für die begeisterung, die du hier mit mir teilst, selbst für deine toleranz für dem fröstelnden grundton, aber so wollen wir unsere wirklichen gespräche nicht führen, lass uns, wenigstens, diesen düsteren hauch verscheuchen...

    liebe grüße
    gabriele

    AntwortenLöschen