alle gedichte, fotos, bilder und texte auf diesem blog sind von gabriele brunsch / LadyArt erstellt, andere autoren sind besonders genannt. nicht nur das gesetzliche,auch das aus moralischen gründen zu respektierende urheberrecht gilt hier – obgleich nur der zufall das vergehen aufdecken könnte,aber ist die welt nicht voller zufälle -

Copyright for all POEMS, TEXTS, PHOTOS and PAINTINGS published here is reserved to © Gabriele Brunsch

DIESES BLOG WIRD ARCHIVIERT vom DEUTSCHEN LITERATUR ARCHIV MARBACH

DIESES BLOG WIRD ARCHIVIERT vom DEUTSCHEN LITERATUR  ARCHIV  MARBACH
Deutsches LiteraturArchiv Marbach

Follower

Montag, 10. Oktober 2011

Gemälde von Manfred Evertz - fama - das gerücht



gemälde: Manfred Evertz 2011
________________________

.



fama – das gerücht

pellt dir die haut vom leibe

reißt dich in stücke
.
nichts ist heilig

sie geifern dir hinterher

mit feuchten lippen

.
die augen glänzen

speit ihr mund worte um wort

heraus wie gewürm

.
lüstern ihr sehen

die gier ist nicht zu stillen

bis du zerbrochen

.
wahrheit ertasten?

sie sonnen sich in der not

sind taub für den schmerz

.
komm, hör mir jetzt zu

kind, nimm dich bei deiner hand,

geh aus dem elend...

.
entziehe dich schnell,

so schnell du nur kannst, eile,

und atme langsam...
.
dann, richte dich auf,

übe den stolzesten blick,

strafe sie lügen...

.
im schönsten kleide

den kopf erhoben gehst du

gelassen lächelnd...
.
dann wirst du siegen

wenn am panzer deiner macht

ihre gier zerschellt....




.

Kommentare:

  1. Liebe Gabriele,

    dies gebe ich meinem Enkel zu lesen, unbedingt. Ermutigende, ja sogar auffordernde Gedanken für Zukünftiges..und das Bild vom Manfred passt hervorragend - oder anders herum, egal....:-)

    von Herzen,
    Rachel

    AntwortenLöschen
  2. ...ich danke dir... jeden tag, begegne ich diesen widerlichen mobbern, die versuchen mit aller gewalt ihre macht auszuspielen, und nur in der gruppe sind sie stark, oft ist die eigentliche ursache ihres treibens gar nicht auszumachen...

    ...ich sage immer, jeder böse gedanke gegen einen anderen menschen macht einen schwarzen fleck in deinem herzen...

    ich freue mich, dass du jemanden weißt, dem das gedicht etwas sagen könnte...

    liebe grüße
    gabriele

    AntwortenLöschen
  3. eine wunderbare Idee von Rachel zu Deinem Gedicht, auch ich werde es meinen beiden hiesigen Enkelkindern geben (10 und 19 J.)Du hast wieder einmal den Nerv getroffen .... "pellt dir die haut vom leibe reißt dich in stücke" laut - stärker kann man es nicht ausdrücken ... liebe Gabriele Dir ein angenehmes Wochenende ...mit einem lieben Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  4. ...das ehrt mich natürlich sehr, liebe URSA, wenn IHR mein gedicht weiterreicht und es diejenigen, für die es gedacht ist, sich daran erinnern können, wenn sie sich wieder einmal im strudel böser blicke und kleiner hässlicher lacher befinden... danke, danke....

    gabriele

    AntwortenLöschen