alle gedichte, fotos, bilder und texte auf diesem blog sind von gabriele brunsch / LadyArt erstellt, andere autoren sind besonders genannt. nicht nur das gesetzliche,auch das aus moralischen gründen zu respektierende urheberrecht gilt hier – obgleich nur der zufall das vergehen aufdecken könnte,aber ist die welt nicht voller zufälle -

Copyright for all POEMS, TEXTS, PHOTOS and PAINTINGS published here is reserved to © Gabriele Brunsch

DIESES BLOG WIRD ARCHIVIERT vom DEUTSCHEN LITERATUR ARCHIV MARBACH

DIESES BLOG WIRD ARCHIVIERT vom DEUTSCHEN LITERATUR  ARCHIV  MARBACH
Deutsches LiteraturArchiv Marbach

Follower

Sonntag, 21. April 2013

Traumfolgen


ein netz aus schatten hat die nacht gewoben
drin baumeln zeichen, sind aus kaltem glas,
berührt dein finger diese glatten wesen
ertönen sphärenklänge, klingen lange nach.

ein windhauch hat schimärenhaft zerstoben
die schattenzeichen netz und glattes glas,
nur die musik, aus lichten wunderklängen,
vibrierte noch, als längst der tag anbrach.



Voller Dankbarkeit füge ich Bernhard Albrechts

Gedicht, das er mir im Kommentar zugeschickt hat, hinzu: 


Quelle

Die Stille
der Unmittelbarkeit einatmend
vibrieren Worte
im Klang der Sphären,
Nacht erhellt sich
im Tanz der Wesen,
die kreisend Deine Wege umfassen.

Du staunst,
spürst die Kraft,
die im Loslassen Dir zukommt -
verstehst,
findest Dich neu
von Augenblick zu Augenblick.

© Bernhard Albrecht, 22.04.2013
für Gabriele Brunsch



Kommentare:

  1. Wunderschön und poetisch wandelt ein Traum in einen neuen Tag. Ein kleines Meisterwerk, liebe Gabriele...

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das ist ein großes Lob, lieber Hans-Peter, das mich erröten lässt. Ich danke Dir inniglich für Deine Worte...

      herzlichst
      Gabriele

      Löschen
  2. Quelle


    Die Stille
    der Unmittelbarkeit einatmend
    vibrieren Worte
    im Klang der Sphären,
    Nacht erhellt sich
    im Tanz der Wesen,
    die kreisend Deine Wege umfassen.

    Du staunst,
    spürst die Kraft,
    die im Loslassen Dir zukommt -
    verstehst,
    findest Dich neu
    von Augenblick zu Augenblick.

    © Bernhard Albrecht, 22.04.2013
    für Gabriele Brunsch

    AntwortenLöschen
  3. ...wie schön, dass du mit einem Gedicht geantwortet hast, das sich in meine erwachenden Traumfolgen einfühlt...

    ich danke dir sehr, liebe Bernhard!

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen